Montag, 28. April 2014

Skelette in Mönchsgruft aufgestellt wie im Klassenzimmer

Am 13. Mai präsentiert Dr. Christoph Brandhuber, Leiter des Universitätsarchivs Salzburg abends in der Aula der Universitätsbibliothek Salzburg sein neues Buch „Gymnasium Mortis“. Das reich bebilderte Buch beschäftigt sich mit der merkwürdigen Gruft unter dem Sacellum der Universität Salzburg. Dort wurden im 17. und 18. Jh. zwölf Personen bestattet, und zwar sitzend, in der Aufstellung von Schülern in einem Klassenzimmer. Sie waren alle Professoren an der Benediktineruniversität Salzburg, die meisten von ihnen Mönche. Wie kam es zu dieser heute so befremdlich anmutenden Bestattungsweise? Gab es andere Grüfte von dieser Art? Wer waren die Mönche, deren Skelette heute noch in der Gruft liegen? Mehr Infos hier.

Freitag, 11. April 2014

Katharina von Bora - Die Lutherin ... eine Cistercienserin?

In einem jüngst erschienen Beitrag geht P. Alkuin Schachenmayr den verschiedenen Idealdarstellungen der Katharina von Bora nach. Sie wurde in der Geschichte als erste Pfarrersfrau verehrt, als entlaufene Nonne verachtet, als emanzipierte Frau gewürdigt. So abwechslungsreich diese Darstellungen sind, so geht in der protestantischen "Bora-Hagiographie" ein ordensgeschichtlicher Aspekt verloren, nämlich der Vergleich von Boras Leben im Kloster mit dem Leben anderer Cistercienserinnen zu ihrer Zeit und in ihrem Raum. Jüngere Forschung über Cistercienserinnen schaut auf einen  unerwarteten Freiraum für die Frauen hinter Klostermauern: Es kommen Nonnenexistenzen ans Licht, die mit verantwortungsvollen Verwaltungsaufgaben betraut und die an einem regen geistlichen Leben beteiligt waren .... oder auch nicht. Über Boras Klosterjahre wissen wir nur wenig, aber ob der Sprung aus der Klausur für sie wirklich ein Gewinn an Selbstverwirklichung war, steht zur Debatte. In aller Ehrlichkeit hielt sie rückblickend am Pfingstfest 1540 (da war sie schon 15 Jahre verheiratet und hatte sechs Kinder) fest: Im Kloster habe sie mehr gebetet als seither. Weiter lesen in: Alkuin Volker Schachenmayr, Katharina von Bora. Eine Zisterzienserin als Luthers Ehefrau, in: Fiat voluntas tua. Theologe und Historiker – Priester und Professor. Festschrift zum 65. Geburtstag von Harm Klueting, hg. von Reimund Haas (Münster 2014) 223-238.