Samstag, 30. Oktober 2010

EUCist Tagung zum Thema 'Klausur'

EUCist 5 beschäftigt sich mit dem Thema Klausur. Für die Tagung in dem ehemaligen Cistercienserkloster Bronnbach (Taubertal, Franken) werden Referate aus den Bereichen Ordensrecht, Spiritualität, Architektur und Ordensgeschichte gesucht. Viele Forscher haben sich schon angemeldet; bis 15. Jan. 2011 ist noch Zeit, eine Zusammenfassung des Referates einzusenden. Das Thema kann sehr abwechslungsreich sein: Musik in strenger Nonnenklausur; Klausurdispens für die Angehörigen von Herrscher- und Stifterdynastien ... und viel mehr! Nähere Informationen gibt es hier. Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch.

Dienstag, 26. Oktober 2010

Tagung über Orden im 19./20. Jahrhundert

Zum 11. Mal veranstaltet der „Arbeitskreis Ordensgeschichte 19./20 Jahrhundert“ eine Tagung. Vom 4.-6. Februar 2011 wird an der Hochschule der Pallottiner in Vallendar über laufende Forschungsvorhaben oder Themen aus dem Bereich der Ordensgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts referiert. Erwünscht sind auch Beiträge über noch nicht bearbeitete Archivbestände und zu Orden und Kongregationen in den Medien. Nähere Angaben find Sie hier.

Samstag, 16. Oktober 2010

Ältestes Cistercienserkloster Schlesiens stellt aus

In Leubus an der mittleren Oder läuft eine Dauerausstellung über das älteste und größte der sieben schlesischen Cistercienserklöster. Seit dem 12. Jh. erstreckte sich die Filiation von Morimond auf dieses Gebet. Leubus mit seiner imposanten Barockfassade entwickelte sich im 17. Jh. zum Mittelpunkt der schlesischen Barockmalerie. Seit 1810 durchlief das Kloster mehrere Kapitel abenteuerlicher Verwüstung, dennoch wird seit der Überwindung des Kommunismus im Jahr 1989 sehr viel dafür getan, dieses ehrwürdige Haus unseres Ordens zu pflegen und erhalten.

Klöster, bevorzugte Orte für Sammlungen

Der von Georg Schrott und Manfred Knedlik herausgegebene Sammelband, Klösterliche Sammelpraxis in der Frühen Neuzeit ist eine ordensübergreifende Zusammenschau von hervorragenden Beispielen klösterlicher Sammelleidenschaft. Georg Schrotts Einführung behandelt die Typologie, Geschichte, Funktionen und Deutungen der Sammeltätigkeit. Es folgen Beiträge über Maximilian I. und die bayerischen Klostersammlungen, Naturalienkabinette, Pflanzen- und Gartenliteratur, ein Beitrag zur Drogerie und Bibliothek des Cistercienserklosters Neuzelle in der Niederlausitz, botanisches Sammeln in Kremsmünster und das Benediktinerkloster Engelberg als Kulturgüterschutzraum im Zweiten Weltkrieg. Das Buch erscheint in den nächsten Tagen im Verlag Traugott Bautz, ISBN 978-3-88309-564-6.