Donnerstag, 25. Juni 2009

Excellent Cistercian Research Aid

Cistopedia provides an excellent start in research on any abbey. It also has a list of historical monastic terms that are difficult to define with standard dictionaries. The editors welcome help from anyone who has information or photos to contribute. Take a look!

Tagung in Maulbronn: Cistercienser-Landschaften

Am 5./6. Juni 2009 fand im aufgehobenen Kloster Maulbronn die Tagung "Die Idee vom Ganzen" statt. Thema war die Klosterlandschaft. Da Maulbronn als die besterhaltene mittelalterliche Bauanlage eines Cistercienserklosters gilt, war der passende Rahmen gegeben! Programm ist hier anzuschauen. Die Referenten haben ungewohnte Zugänge über die Denkmalpflege erschlossen. Für Ordenshistoriker eröffneten sich daher mehrere neue Blickwinkel.

Mittwoch, 24. Juni 2009

"Tridentine" Rite at German Trappist Abbey

On 21 November 2008, the Papal Commission Ecclesia Dei granted Mariawald Abbey (OCSO, near Aachen) permission to celebrate Mass according to the Usus of Monte Cistello. This rite was approved by the Trappists as a transitional reform in 1963/1964. The unique situation at Mariawald raises several interesting questions: the website says that the abbey will return to the "Old Usus" of the Order. Does this include general observance of the Usus Cistercienses, a rituale developed in the 1950s? This would affect almost all aspects of daily life in the monastery. Also, what is the reception history of the Monte Costello rite? How does it relate to the medieval Cistercian rite? Are Trappist liturgical scholars commenting on this development?

New Studies on Cistercian Breviaries

The New Liturgical Movement site has covered important recent publications of Cistercian breviaries: The Four-Volume "Summer Season Molesme Breviary" edited by Chrysogonus Waddell OCSO (ISBN: 0-87907-514-7/€ 20) and Waddell's "Primitive Cistercian Breviary with Variants from the 'Bernardine' Cistercian Breviary" (ISBN: 978-3-7278-1561-4 /€ 80).

Doktoranden gesucht!


Im März 2010 veranstaltet das EUCist ein Nachwuchsseminar in Heiligenkreuz. Das Seminar wäre auch für Postgraduates interessant, überhaupt für jüngere Cistercienserforscher (man muss aber jünger sein, als der im Bild). Näheres wird bald bekannt. Den Termin festhalten: 5./6. März 2010.

Abt Karl Braunstorfers Lebenswerk - Call for Papers

Tagungstermin: 19. März 2010 im Stift Heiligenkreuz.

Karl Braunstorfer (1895-1978) war von 1945 bis 1969 Abt von Heiligenkreuz. Er war für die monastische Reform seines Klosters maßgeblich, und Konzilsvater am II. Vatikanischen Konzil. Das von ihm herausgegebene Breviarium Sancrucense (Liturgia Horarum Ordinis Cisterciensis, 1978/2006) war das Ergebnis der cisterciensischen Brevierreform nach dem II. Vatikanum; es ist eines der wenigen lateinischen Stundenbücher nach dem Konzil, das erfolgreich rezipiert wurde.

Referate werden zu folgenden Themen gesucht: Pietas Austriaca, klösterliche Pfarrseelsorge, Tagzeitenliturgie im 20. Jh., Cistercienser im kommunistischen Osteuropa, Usus Cistercienses, Visitation im 20. Jh., cisterciensische Architektur und Liturgie im 20. Jh. -- Mehr Information hier oder über h-soz-kult.